... für Kinder/Jugendliche

Psychologie / Kindertherapie

Kindertherapie ist eine Kombination aus Elternsitzungen und der Einzeltherapie des Kindes. Gemeinsam klären wir Ihre konkreten Anliegen, Themen und Erwartungen und erstellen einen individuellen Therapieplan.

Im weiteren Verlauf werden Eltern gecoacht ihr Kind zu unterstützen problematische Verhaltensweisen zu verändern. In der Einzeltherapie des Kindes wird durch verschiedenste (oft spielerisch, kreative) Methoden, versucht, emotionale Probleme zu beheben und neue Verhaltensweisen zu erlernen. Therapeutische Spiele, Rollenspiele, Zeichnungen und Gespräche sind nur einige Methoden, die Kindern in der Therapie Spaß machen und helfen.

Häufige Themen:

  • Ängste/Sorgen
  • Verhaltensauffälligkeiten (Wut, Aggression)
  • Schlechte Angewohnheiten
  • Schlafprobleme
  • Einnässen/Einkoten
  • Essen und Gewicht
  • Unglückliches Kind
  • Mobbing/Ausgrenzung
  • Trennung der Eltern
  • Tod eines geliebten Menschen

Psychologie und Psychotherapie für Jugendliche

Oft ist es für Jugendliche nicht einfach all den Anforderungen, die an sie gestellt werden, gerecht zu werden. Orientierungslosigkeit, Überforderung oder emotionale Probleme sind nur einige Missstimmungen, die häufig bei Teenagern auftreten. Durch meine langjährige Arbeit im Jugendwohlfahrtsbereich bin ich mit den verschiedensten Problematiken vertraut und weiß auch, dass es Jugendlichen oft sehr schwer fällt, sich bei einer fremden Person zu öffnen und über Probleme zu reden.

Manchmal ist es hilfreich, wenn wir den Beratungsraum verlassen und an einem anderen Ort Gespräche führen, wie zum Beispiel bei einem Spaziergang oder im Park. Auch kreative Methoden, wie malen, basteln oder zeichnen, helfen Jugendliche oft bei der Bearbeitung ihrer Sorgen.

Häufige Themen:

  • Ängste/Sorgen
  • Schul- und Prüfungsangst
  • Schulverweigerung
  • Verhaltensauffälligkeiten (Wut, Aggression)
  • Selbstverletzung
  • Suizidgedanken
  • Schlechte Angewohnheiten
  • Schlafprobleme
  • Essen und Gewicht
  • Unglücklich/Stimmungstief
  • Mobbing/Ausgrenzung
  • Trennung der Eltern
  • Tod eines geliebten Menschen
  • Schwierigkeiten im sozialen und/oder familiären Umfeld
  • Selbstwertprobleme
  • Trennung der Eltern